Wie läuft die Ausbildung ab?

In der Gesundheit-Akademie Main-Taunus haben wir 65 Ausbildungsplätze in der Gesundheits- und Krankenpflege. Die Ausbildung dauert drei Jahre, so dass im Oktober eines jeden Jahres immer rund 20 bis 25 Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen. Du kannst dich bei uns jederzeit bewerben!

Ungefähr die Hälfte deiner Ausbildung findet in der Krankenpflegeschule statt. Hier lernst du in rund 2100 Stunden Unterricht die theoretischen Grundlagen, um deine Patienten bestmöglich zu betreuen und zu pflegen. Das heißt, wir vermitteln hier alle notwendigen Kenntnisse der Gesundheits- und Krankenpflege, der Pflegewissenschaft, der Naturwissenschaften und der Medizin, aber auch der Geistes-und Sozialwissenschaften. Und wir sprechen über rechtliche Grundlagen des Berufes, über Gesundheitspolitik und Wirtschaft.

Wir legen viel Wert darauf, unseren Schülern nicht nur aktuelles Fachwissen zu vermitteln, sondern sie auch in vollem Umfang an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen. Auch in der theoretischen Ausbildung spielt praxisnahes Lernen mit Fallbeispielen, Projekten und Übungen eine große Rolle, um dich optimal auf den sensiblen Umgang mit kranken Menschen vorzubereiten.

Dazu gehört auch, dass wir dir in einem viertägigen Kinästhetik-Kurs zeigen, wie du die körperlichen Anforderungen des Berufes, z.B. Patienten zu heben oder zu lagern, meisterst, ohne dabei deine eigene Gesundheit zu belasten. Darüber hinaus gibt es Kommunikationsseminare, Umweltseminare, Seminare über den Umgang mit dem Tod, Lernberatungsgespräche und so vieles mehr!

Das ganze Wissen, das du in den Theoriestunden sammelst, muss durch praktische Erfahrung ergänzt werden. Die praktische Ausbildung von insgesamt 2500 Stunden erfolgt vorrangig in den verschiedenen Fachabteilungen der Kliniken des Main-Taunus-Kreises (Krankenhäuser Bad Soden und Hofheim) und in der Seniorenresidenz Main-Taunus-Kreis in Eppstein. 

Damit wir dich möglichst umfassend ausbilden können, hast du darüber hinaus auch Einsätze in externen Bereichen wie in der ambulanten Pflege und in pädiatrischen Einrichtungen. Ausgebildete Praxisanleiter begleiten dich vor Ort in den jeweiligen Einsatzbereichen. Gemeinsam koordinieren sie die praktische Ausbildung und stellen ein wichtiges Bindeglied zwischen Schule und der Praxis dar. Außerdem erhältst du gleich zu Beginn deiner Ausbildung ein „Praxisbuch“, das dir bei der Orientierung hilft und in den Praxiseinsätzen eine wertvolle Stütze sein kann.

Wenn du einen tieferen Einblick in den Alltag deiner Ausbildung bekommen möchtest, schau mal, was unsere Azubis zu erzählen haben!

impressum   datenschutz